KI – Keine Idee?

Künstliche Intelligenz ist die Zukunft
jetzt loslegen!

Künstliche Intelligenz (KI) hält Einzug in immer mehr Berufe und fordert neue Qualifikationen und Kompetenzen. Mit kostenlosen Trainings möchten das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und die Google Zukunftswerkstatt Auszubildende, Lehrkräfte und Ausbilder*innen aller Berufszweige fit machen für die Zukunftstechnologie KI.

Ein gemeinsames Projekt von:

Was ist KI – und warum müssen wir sie verstehen?

Üblicherweise spricht man von Künstlicher Intelligenz (KI), wenn Computer selbstständig Aufgaben erledigen, die sonst menschliche Intelligenz erfordern. KI wird in immer mehr Berufen und Branchen eingesetzt, z. B. hilft sie Ärzt*innen bei der Diagnose von Krankheiten, Banken bei der Kreditvergabe und Unternehmen bei der Personalisierung von Werbung auf Websites. Aber auch im Privatleben greifen wir zunehmend auf intelligente Technologien zurück, etwa wenn wir mit unserem Smart-Home-Assistenten oder unseren Smartphones per Sprache interagieren, oder wenn wir Gesichtserkennung verwenden.  

Aber wie werden Technologien intelligent? Eine zentrale Anwendung der KI nennen wir »Machine Learning«. Künstliche Neuronale Netze, die dem menschlichen Gehirn nachempfunden sind, erlernen anhand von Trainingsdaten, Vorhersagen und Entscheidungen zu treffen. Weitere Informationen zu Hintergründen und Anwendungen gibt es auf der Website des Fraunhofer IAIS und Google AI. 
Fest steht: Die Bedeutung von KI für unsere Gesellschaft nimmt stetig zu und durchdringt immer mehr Bereiche. Bereits heute ist von einer technologischen Revolution die Rede. Um privat, aber auch in unseren Berufen, kompetent mit intelligenten Technologien umzugehen und unsere digitale Zukunft verstehen und mitgestalten zu können, müssen wir KI verstehen.

KI in der Ausbildung – Kostenlose Angebote für
Lehrkräfte
und Ausbilder*innen

Live-Schulungen

In Live-Schulungen führen geschulte Roberta Coaches vom Fraunhofer IAIS Lehrkräfte, Ausbilder*innen oder Berufsschulklassen in die Themen KI und Programmierung ein. Eine einstiegsfreundliche Einführung, viele Praxis- und Teamaufgaben sowie Ausflüge in die Welt der Anwendung ergeben ein spannendes Programm. 

Ab 16. Mai: eLearning-Kurse

Aller Anfang ist schwer? Das muss nicht sein! Abwechslungsreiche eLearning-Kurse vermitteln Ausbilder*innen, Berufsschul-Lehrkräften und ihren Schüler*innen intuitiv und unterhaltsam die Grundlagen von KI und der Programmierung. Die Kurse sind praxisorientiert und können ohne Vorkenntnisse im individuellen Tempo absolviert werden. Ziel ist es, dass Lehrkräfte und Ausbilder*innen anhand der erlernten Inhalte und weiterer Lern- und Lehrmaterialien mit ihren Ausbildenden in das Thema KI einsteigen können.

Coming soon: Lehrmaterialien

Die vielseitigen Lehrmaterialien werden hier bald zur Verfügung stehen. Sie ergänzen unsere eLearning- und Live-Angebote und können kostenlos im Unterricht rund ums Thema KI eingesetzt werden. Sie bestehen u. a. aus kurzen Erklärvideos, Texten, die neues Wissen über KI vermitteln (zum Beispiel rund um Definition, Anwendungsgebiete und Ethik) spannenden Programmieraufgaben und Tests zur Selbstkontrolle.

Interesse an einer Live-Schulung für Gruppen (Lehrkräfte oder ganze Klassen)? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Das Team von »KI in der Berufsausbildung« freut sich über Interesse und nimmt Anfragen für Gruppenschulungen (ab 10 Personen) gerne entgegen.

Live-Schulungen

In Live-Schulungen führen geschulte Roberta Coaches vom Fraunhofer IAIS Lehrkräfte, Ausbilder*innen oder Berufsschulklassen in die Themen KI und Programmierung ein. Eine einstiegsfreundliche Einführung, viele Praxis- und Teamaufgaben sowie Ausflüge in die Welt der Anwendung ergeben ein spannendes Programm. 

Ab 16. Mai: eLearning-Kurse

Aller Anfang ist schwer? Das muss nicht sein! Abwechslungsreiche eLearning-Kurse vermitteln Ausbilder*innen, Berufsschul-Lehrkräften und ihren Schüler*innen intuitiv und unterhaltsam die Grundlagen von KI und der Programmierung. Die Kurse sind praxisorientiert und können ohne Vorkenntnisse im individuellen Tempo absolviert werden. Ziel ist es, dass Lehrkräfte und Ausbilder*innen anhand der erlernten Inhalte und weiterer Lern- und Lehrmaterialien mit ihren Ausbildenden in das Thema KI einsteigen können.

Coming soon: Lehrmaterialien

Die vielseitigen Lehrmaterialien werden hier bald zur Verfügung stehen. Sie ergänzen unsere eLearning- und Live-Angebote und können kostenlos im Unterricht rund ums Thema KI eingesetzt werden. Sie bestehen u. a. aus kurzen Erklärvideos, Texten, die neues Wissen über KI vermitteln (zum Beispiel rund um Definition, Anwendungsgebiete und Ethik) spannenden Programmieraufgaben und Tests zur Selbstkontrolle.

Interesse an einer Live-Schulung für Gruppen (Lehrkräfte oder ganze Klassen)? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Das Team von »KI in der Berufsausbildung« freut sich über Interesse und nimmt Anfragen für Gruppenschulungen (ab 10 Personen) gerne entgegen.

KI in der Berufsausbildung – Kostenlose Angebote für
Auszubildende

Live-Schulungen

In Live-Schulungen führen Roberta-Coaches vom Fraunhofer IAIS Auszubildende in die Themen KI und Programmierung ein. Eine einstiegsfreundliche Einführung, viele Praxis- und Teamaufgaben sowie Ausflüge in die Welt der Anwendung ergeben ein spannendes Programm. 

Ab 16. Mai: eLearning-Kurse

Aller Anfang ist schwer? Das muss nicht sein! Abwechslungsreiche eLearning-Kurse vermitteln Ausbilder*innen, Berufsschul-Lehrkräften und ihren Schüler*innen intuitiv und unterhaltsam die Grundlagen von KI und der Programmierung. Die Kurse sind praxisorientiert und können ohne Vorkenntnisse im individuellen Tempo absolviert werden. Ziel ist es, dass Teilnehmende sich sicherer im Umgang mit KI fühlen und bei Interesse tiefer in die Materie einsteigen.

Alle Module auf einen Blick

Unsere Angebote bauen auf drei Kernbereichen auf: vom Einstieg ins Coding mit der grafischen Programmierplattform Open Roberta über Problemlösung mit Algorithmen bis hin zum Aufbau Künstlicher Neuronaler Netze. In Live-Schulungen vermitteln Trainer*innen von Fraunhofer IAIS den Teilnehmenden die entsprechenden Coding- und KI-Grundlagen. Je nach Kenntnis- und Interessenslage der Teilnehmenden können alle drei Module oder nur eine Auswahl absolviert werden.

Grundlagen des Programmierens mit NEPO

Keine Programmierkenntnisse? Kein Problem! Das Modul bietet einen niederschwelligen Einstieg, denn mit »Open Roberta« ist das Programmieren von Robotern ganz einfach. Mit der blockbasierten Programmiersprache NEPO erstellen Nutzer*innen Programme per »drag and drop« und lassen sie von einem Roboter ausführen. 

Computational Thinking

Computational Thinking (CT) ist einer der zentralen Skills für das 21. Jahrhundert – das zweite Modul führt Interessierte in das Thema ein. Darin üben Teilnehmende zu »denken« wie ein Roboter, indem sie die vier Pfeiler von CT anwenden. Sie lernen, schwierige Aufgaben zu automatisieren und eine lösungsorientierte Herangehensweise an komplexe Probleme.

Einführung in die KI

In diesem Modul lernen Teilnehmende, was sich hinter dem Begriff »Künstliche Intelligenz« verbirgt, an welchen Stellen wir sie bereits heute und in Zukunft einsetzen und welche Chancen und Herausforderungen, u. a. auch unter ethischen Gesichtspunkten, sie mit sich bringt. Außerdem geht es natürlich in die Praxis: Gemeinsam trainieren wir erstmals Künstliche Neuronale Netze.

»Insbesondere junge Menschen sind häufig der Meinung, dass sie einen akademischen Abschluss mit technischem Schwerpunkt brauchen, um in KI-Umgebungen arbeiten zu können – mit Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft ist das allerdings ein Trugschluss. Um Auszubildenden den Einstieg in KI zu ermöglichen, setzen wir gemeinsam mit der Google Zukunftswerkstatt an der Basis an. Wir wollen methodische und fachliche Grundlagen, aber auch soziale und persönliche Kompetenzen auf- und ausbauen.«

Dr. Carmen Köhler
Projektleitung, Fraunhofer IAIS

»Ob Zahnmedizinische Fachangestellte*r, Kfz-Mechatroniker*innen oder Goldschmied*innen – es ist uns wichtig, den Teilnehmenden zu zeigen, welche Chancen Künstliche Intelligenz für den eigenen Beruf mit sich bringt. Durch das gemeinsam mit Fraunhofer IAIS entwickelte Trainingsprogramm wollen wir Berufseinsteiger*innen möglichst vieler Branchen Mut machen, neue digitale Möglichkeiten für sich zu entdecken und Anknüpfungspunkte schaffen, mit denen sie Erlerntes in ihrem Betrieb praktisch umsetzen können.«

Sandra Fründt
Direktorin B2B Marketing, Google DACH

»Insbesondere junge Menschen sind häufig der Meinung, dass sie einen akademischen Abschluss mit technischem Schwerpunkt brauchen, um in KI-Umgebungen arbeiten zu können – mit Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft ist das allerdings ein Trugschluss. Um Auszubildenden den Einstieg in KI zu ermöglichen, setzen wir gemeinsam mit der Google Zukunftswerkstatt an der Basis an. Wir wollen methodische und fachliche Grundlagen, aber auch soziale und persönliche Kompetenzen auf- und ausbauen.«

Dr. Carmen Köhler
Projektleitung, Fraunhofer IAIS

»Ob Zahnmedizinische Fachangestellte*r, Kfz-Mechatroniker*innen oder Goldschmied*innen – es ist uns wichtig, den Teilnehmenden zu zeigen, welche Chancen Künstliche Intelligenz für den eigenen Beruf mit sich bringt. Durch das gemeinsam mit Fraunhofer IAIS entwickelte Trainingsprogramm wollen wir Berufseinsteiger*innen möglichst vieler Branchen Mut machen, neue digitale Möglichkeiten für sich zu entdecken und Anknüpfungspunkte schaffen, mit denen sie Erlerntes in ihrem Betrieb praktisch umsetzen können.«

Sandra Fründt
Direktorin B2B Marketing, Google DACH

»Insbesondere junge Menschen sind häufig der Meinung, dass sie einen akademischen Abschluss mit technischem Schwerpunkt brauchen, um in KI-Umgebungen arbeiten zu können – mit Blick auf den Arbeitsmarkt der Zukunft ist das allerdings ein Trugschluss. Um Auszubildenden den Einstieg in KI zu ermöglichen, setzen wir gemeinsam mit der Google Zukunftswerkstatt an der Basis an. Wir wollen methodische und fachliche Grundlagen, aber auch soziale und persönliche Kompetenzen auf- und ausbauen.«

Dr. Carmen Köhler
Projektleitung, Fraunhofer IAIS

»Ob Zahnmedizinische Fachangestellte*r, Kfz-Mechatroniker*innen oder Goldschmied*innen – es ist uns wichtig, den Teilnehmenden zu zeigen, welche Chancen Künstliche Intelligenz für den eigenen Beruf mit sich bringt. Durch das gemeinsam mit Fraunhofer IAIS entwickelte Trainingsprogramm wollen wir Berufseinsteiger*innen möglichst vieler Branchen Mut machen, neue digitale Möglichkeiten für sich zu entdecken und Anknüpfungspunkte schaffen, mit denen sie Erlerntes in ihrem Betrieb praktisch umsetzen können.«

Sandra Fründt
Direktorin B2B Marketing, Google DACH

Ein gemeinsames Projekt von:

Als Teil der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa ist das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS mit Sitz in Sankt Augustin bei Bonn eines der führenden Wissenschaftsinstitute auf den Gebieten Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data in Deutschland und Europa. Mit seinen mehr als 300 Mitarbeitenden unterstützt das Institut Unternehmen bei der Optimierung von Produkten, Dienst­leistungen, Prozessen und Strukturen sowie bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Damit gestaltet das Fraunhofer IAIS die digitale Transformation unserer Arbeits- und Lebenswelt.

Die Google Zukunftswerkstatt wurde von Google gemeinsam mit zahlreichen Partnern gegründet, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Digitalkompetenz durch Trainings auf- und auszubauen oder Unternehmen zu helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft zu sichern. Teil der bundesweiten, kostenlosen Bildungsinitiative sind u. a. dauerhafte Schulungszentren in München, Hamburg und Berlin, Trainings an Berufsschulen und Universitäten, Angebote für den Bildungsbereich sowie eine Online-Lernplattform. Die Google Zukunftswerkstatt ist Teil der länderübergreifenden Initiative »Grow with Google« deren Ziel es ist, Menschen dabei zu helfen, einen Job zu finden, sich beruflich weiterzuentwickeln oder ihr Unternehmenswachstum voranzubringen. Seit 2014 haben bereits mehr als 1,4 Millionen Menschen in Deutschland die Weiterbildungsangebote in Anspruch genommen.

Als Teil der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa ist das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS mit Sitz in Sankt Augustin bei Bonn eines der führenden Wissenschaftsinstitute auf den Gebieten Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data in Deutschland und Europa. Mit seinen mehr als 300 Mitarbeitenden unterstützt das Institut Unternehmen bei der Optimierung von Produkten, Dienst­leistungen, Prozessen und Strukturen sowie bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Damit gestaltet das Fraunhofer IAIS die digitale Transformation unserer Arbeits- und Lebenswelt.

Die Google Zukunftswerkstatt wurde von Google gemeinsam mit zahlreichen Partnern gegründet, um die Chancen der Digitalisierung sichtbar zu machen und Impulse im Bereich der digitalen Weiterbildung zu setzen. Teil der bundesweiten, kostenlosen Bildungsinitiative sind u. a. dauerhafte Schulungszentren in München, Hamburg und Berlin, Trainings an Berufsschulen und Universitäten, Angebote für den Bildungsbereich sowie eine Online-Lernplattform. Die Google Zukunftswerkstatt ist Teil der länderübergreifenden Initiative »Grow with Google« deren Ziel es ist, Menschen dabei zu helfen, einen Job zu finden, sich beruflich weiterzuentwickeln oder ihr Unternehmenswachstum voranzubringen. Seit 2014 haben bereits mehr als 1,4 Millionen Menschen in Deutschland die Weiterbildungsangebote in Anspruch genommen.