Jetzt anmelden zu unseren
kostenlosen Live-Schulungen (online)

Unsere Angebote bauen auf drei Kernbereichen auf: vom Einstieg ins Coding mit der grafischen Programmierplattform Open Roberta über Problemlösung mit Algorithmen bis hin zum Aufbau Künstlicher Neuronaler Netze. In Live-Schulungen vermitteln Trainer*innen von Fraunhofer IAIS den Teilnehmenden die entsprechenden Coding- und KI-Grundlagen. Je nach Kenntnis- und Interessenslage der Teilnehmenden können alle drei Module oder nur eine Auswahl absolviert werden.

Wir stellen fortwährend neue Termine bereit! Anfragen zu individuellen Live-Schulungen für Gruppen (Lehrkräfte oder ganze Klassen) nimmt unser Team gerne auch per E-Mail entgegen.

Interesse an einer Live-Schulung für Gruppen?

Egal ob für Lehrkraftgruppen oder ganze Klassen – jetzt Kontakt aufnehmen! Das Team von »KI in der Berufsausbildung« nimmt Anfragen für Gruppen (ab 10 Personen) gerne entgegen.

Interesse an einer Live-Schulung für Gruppen?

Egal ob für Lehrkraftgruppen oder ganze Klassen – jetzt Kontakt aufnehmen! Das Team von »KI in der Berufsausbildung« nimmt Anfragen für Gruppen (ab 10 Personen) gerne entgegen.

Alle Module auf einen Blick

Grundlagen des Programmierens mit NEPO

Keine Programmierkenntnisse? Kein Problem! Das Modul bietet einen niederschwelligen Einstieg, denn mit »Open Roberta« ist das Programmieren von Robotern ganz einfach. Mit der blockbasierten Programmiersprache NEPO erstellen Nutzer*innen Programme per »drag and drop« und lassen sie von einem Roboter ausführen. 

Computational Thinking

Computational Thinking (CT) ist einer der zentralen Skills für das 21. Jahrhundert – das zweite Modul führt Interessierte in das Thema ein. Darin üben Teilnehmende zu »denken« wie ein Roboter, indem sie die vier Pfeiler von CT anwenden. Sie lernen, schwierige Aufgaben zu automatisieren und eine lösungsorientierte Herangehensweise an komplexe Probleme.

Einführung in die KI

In diesem Modul lernen Teilnehmende, was sich hinter dem Begriff »Künstliche Intelligenz« verbirgt, an welchen Stellen wir sie bereits heute und in Zukunft einsetzen und welche Chancen und Herausforderungen, u. a. auch unter ethischen Gesichtspunkten, sie mit sich bringt. Außerdem geht es natürlich in die Praxis: Gemeinsam trainieren wir erstmals Künstliche Neuronale Netze.